| 15.22 Uhr

Familienpate: Wer hat Lust, sich zu engagieren?

Stadt Willich. In allen Willicher Stadtteilen warten Familien mit Kindern unterschiedlichen Alters auf Familienpatinnen oder Familienpaten. Von Lutz Schütz

Das Begegnungszentrum KRUMM in Willich-Wekeln organisiert diese Patenschaften. Menschen jeden Alters können sich ehrenamtlich engagieren, indem sie Familien unterstützen und ihre Zeit und Aufmerksamkeit deren Kindern widmen.

So würde sich beispielsweise eine Wekelner Familie über eine helfende Hand bei der Betreuung ihrer dreijährigen und vier Monate alten Töchter freuen. In Neersen wünschen sich die Eltern eines Einjährigen eine Familienpatenschaft als Großelternersatz, so dass ihr Sohn eine zusätzliche Bezugsperson hat, die mit ihm wie eine Oma bzw. ein Opa Zeit verbringt. Eine Familie aus Anrath wünscht sich Unterstützung bei der Betreuung ihres zweijährigen Zwillingspärchens.

Besonders auf Unterstützung angewiesen sind alleinerziehende Mütter. So benötigt eine Mutter von vier Söhnen aus Willich dringend Unterstützung im Familienalltag. Auch für eine alleinerziehende Mutter in Schiefbahn wird eine Patin als Unterstützung im Alltag mit den neun und vier Jahre alten Kindern gesucht.

Das Engagement kann auch der Förderung im schulischen Bereich gelten. So sucht eine Grundschülerin mit chinesischen Wurzeln in Wekeln jemanden, der mit ihr das Schreiben und Lesen in der deutschen Sprache übt.

Interessierte melden sich im Wekelner Begegnungszentrum KRUMM, Hülsdonkstraße 203, Telefon 02154/481507 (per E-Mail: krumm@caritas-viersen.de).

(StadtSpiegel)