| 13.12 Uhr

Fahndung wird verstärkt

Fahndung wird verstärkt
Die Tragetasche in der sich das tote Baby befand. FOTO: Polizei
Anrath. Spielende Kinder fanden am Freitag, 12. September, am späten Nachmittag in der Böschung des d Flöthbachs einen Einkaufsbeutel, der durch seinen starken Geruch auffiel. In dem Beutel befand sich in einem schwarzen Plastiksack ein stark verwestes Baby. Die Obduktion ergab, dass der Junge lebensfähig gewesen wäre. Von Lutz Schütz

Die ermittelnde Mordkommission aus Mönchengladbach verteilt seit Mittwoch in Anrath im Rahmen einer Hausbefragung Handzettel. Auf diesen Handzetteln sind drei Fotos abgebildet. Zwei davon sind Vergleichsfotos von der Tragetasche und dem Müllsack, in dem das Baby gefunden wurde. Weiter befanden sich in der Tragetasche zwei Stahlspaltkeile für Holz, die als Beschwerung dienten. Außerdem fragt die Polizei: Wer kann Angaben zu einer bis vor kurzem schwangeren Frau machen, die nun vorgibt, ihr Kind verloren zu haben? Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Mönchengladbach unter Telefon 02161–290.

(StadtSpiegel)