| 11.12 Uhr

Erste Öffnung des NABU-Naturgartens

Erste Öffnung des NABU-Naturgartens
Das große Wildbienenhotel ist das Wahrzeichen des Naturgartens im Park von Schloss Neersen. FOTO: privat
Neersen. Der „Tag der offenen Gartenpforte“ der NABU-Gruppe Willich wird in diesem Monat aus organisatorischen Gründen auf Donnerstag, 14. Mai (Christi Himmelfahrt) vorverlegt. Von Lutz Schütz

Der Naturerlebnisgarten im Schlosspark öffnet zum ersten Mal in diesem Jahr am kommenden Donnerstag, 14. Mai, von 11 bis 17 Uhr seine Pforten (Anfahrt über Pappelweg).

Alle Bürger sind herzlich eingeladen, Anregungen und Ideen für den eigenen Garten mitzunehmen. Ein großes Wildbienenhotel – das Wahrzeichen des Naturgartens – zeigt anschaulich die angenommenen Wohnungen der Wildbienen für ihre Brut. Kleine Wildbienenhotels sowie Vogelnistkästen und Fledermauskästen können erworben werden, die dann im Garten der Käufer den Insekten ein ideales Plätzchen bieten. Die ehrenamtlichen NABU-Aktiven beraten gerne.

Viele Anregungen für den Hausgarten bietet auch der Sträucherlehrpfad, den man in dem Naturerlebnisgarten anschauen kann. Dort befinden sich auch Informations- und Lehrtafeln über die Honigbiene. Der „Imkerverein Viersen Stadt“ wird wieder den ganzen Tag vor Ort sein und gibt einen Einblick in die Imkerei sowie informiert über die Honigbiene und deren Produkte.

Ein besonderes Angebot an diesem Tag bietet der Ameisenexperte Heinz van den Brock. Um 14.30 Uhr hält der Ameisenheger einen interessanten Vortrag über das Thema „Faszination Ameisen“.

Die nächsten Termine für den „Tag der offenen Gartenpforte“ sind dann wieder jeden dritten Sonntag im Monat: 21. Juni, 19. Juli, 23. August und 20. September 2015.

(Report Anzeigenblatt)