| 11.42 Uhr

Ein Wettbewerb für jedermann

Ein Wettbewerb für jedermann
Auch eine Reihe von Frauen hat im vergangenen Jahr bei der Biathlon auf Schalke-Tour mitgemacht. Die Damen haben nicht nur in der „Loipe“ eine gute Figur gemacht. FOTO: Schütz
Willich. Die Biathlon auf Schalke-Tour 2017 macht am kommenden Sonntag beim Herbstfest des Werberings Willich von 11 bis 18 Uhr Station auf dem Markt. Bei diesem kostenlosen Wettbewerb kann jeder mitmachen und VIP-Tickets für den Biathlon auf Schalke am 28. Dezember gewinnen. Dann trifft sich in der VELTINS-Arena die Biathlon-Elite zur Biathlon World Team Challenge. Von Lutz Schütz

Einen Hauch der großartigen Atmosphäre des Biathlon auf Schalke kann am Sonntag jeder erfahren, der beim Willicher Biathlon Event aktiv mitmacht. An vier Stehendschieß-Plätzen können alle Neugierigen die völlig gefahrlosen IQ-Laserschießtechnik mit Original-Biathlon-Gewehren ausprobieren. Wer den magischen Moment des Biathlons, nämlich das Schießen unmittelbar nach körperlicher Anstrengung, erleben möchte, meldet sich zum parallel laufenden CardioBiathlon-Duell an. Auf den in Skandinavien entwickelten Thoraxtrainern, die die Doppelstocktechnik des klassischen Langlaufs simulieren, absolvieren die Teilnehmer einen 400 m langen Skilanglauf, dem ein Stehendschießen mit fünf Schüssen folgt. Tagessieger wird der Teilnehmer mit der höchsten Trefferzahl. Bei Treffergleichheit entscheidet die schnellere Zeit. Vorkenntnisse im Ski fahren sind nicht erforderlich. Die Anmeldung erfolgt direkt am 29. Oktober am Stand der Biathlon auf Schalke-Tour auf dem Willicher Markt. Zehn Minuten Wartezeit sollten allerdings eingeplant werden.

Besondere Spannung – auch für die Zuschauer – verspricht die BiathlonStaffel-Stadtmeisterschaft, die ab 14 Uhr ausgetragen wird. Die beste Vierer-Staffel gewinnt nicht nur einen 250 Euro-Gutschein für eine Alt-Willicher Gaststätte der Wahl, den die Sparkasse Willich stiftet, sondern das Siegerteam wird auch von der Brauerei Königshof in alkoholfreiem Weizenbier aufgewogen.

(StadtSpiegel)