| 10.23 Uhr

Ein Doppel an der Spitze

Ein Doppel an der Spitze
Hendrik Pempelfort und Jennifer Stoffers. FOTO: privat
Anrath. Aus organisatorischen Gründen hat die Anrather SPD die Vorstandswahlen um rund drei Wochen vorgezogen. Von Lutz Schütz

„Wir wollen die Vorstandsarbeit noch weiter optimieren, deswegen haben wir die Neuwahl dazu genutzt, die innerparteilichen Strukturen zu verändern“, so Hendrik Pempelfort. Er und Jennifer Stoffers wurden auf der Mitgliederversammlung einstimmig zu den neuen Vorsitzenden gewählt. Neu ist: Beide sind gleichberechtigte Vorsitzende. „Normalerweise hatten wir immer ein Vorsitzender-Stellvertreter-Prinzip im Vorstand. Dieses haben wir aufgehoben, um die Arbeit von zwei auf vier Schultern zu verteilen“, so Jennifer Stoffers.

Stoffers wurde zudem zur neuen Betreuerin für den Wahlkreis 9180 gewählt, der zuvor von Lena Stoer betreut wurde. Stoer wiederum wurde zur ersten Geschäftsführerin der SPD Anrath gewählt, indem sie die Ämter der Kassiererin und der Schriftführerin in Personalunion führt.

Unterstützt wird der Vorstand durch die Beisitzer Dr. Ralf Oerschkes, Klaus Olaf Platz, Marleen Stenders und Henry Thomée. Besonders emotional wurde die Sitzung, als Stoffers dem langjährigen Vorstandsmitglied und Mitglied im Kreistag Viersen, Hedwig Segler, für die jahrzehntelange Arbeit dankte. Segler trat nicht erneut für den Vorstand an – sagte aber zu, jederzeit dem neuen Vorstand mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Stoffers und Pempelfort schauen positiv in die Zukunft. „Wir sind uns sicher, dass wir da ein gutes Team haben. Und gemeinsam werden wir alle anstehenden Schwierigkeiten meistern“, so das Fazit der neuen Doppelspitze.

(StadtSpiegel)