| 06.00 Uhr

Dustin Brown schlägt in Meerbusch auf

Dustin Brown schlägt in Meerbusch auf
Dustin Brown wird in Meerbusch beim Maserati Challenger aufschlagen. FOTO: Raffel
Meerbusch-Büderich. Dustin Brown kommt nach Meerbusch: Der „Nadal Schreck“ will den Titel beim „Maserati Challenger“ gewinnen. Von Lutz Schütz

Er hat die Tennisfans in Deutschland in diesem Jahr bis jetzt sicherlich am meisten inspiriert. Dustin Brown (30 J.) siegte jüngst in der zweiten Runde in Wimbledon gegen keinen geringeren als Superstar Rafael Nadal. Ein Jahr zuvor glückte Dustin dieses Kunststück bereits beim ATP Turnier in Halle, als er den Mallorquiner in Runde eins überraschte. Geboren wurde Dustin Brown als Sohn einer Deutschen Mutter und eines Jamaikanischen Vaters in Celle und zieht im Alter von 11 Jahren nach Jamaika um im Jahr 2003 wieder nach Deutschland zurückzukehren. Im Jahr 2009 startete Dustin Brown dann mit drei Titeln bei Future Turnieren und einem Challengertriumph auf der ATP tour durch und knackte später die Top 100 der ATP Weltrangliste. Und dass seine Erfolge in Wimbledon und Halle keine Eintagsfliegen sind, zeigt seine gute Leistung vor kurzem beim ATP Turnier in Newport (USA), wo er nach Siegen gegen Adrian Bossel (SUI) und Sam Querry (USA) im Viertelfinale erst an Ivo Karlovic (CRO) scheiterte. Dustin Brown belegt zur Zeit die Nr. 79 der ATP Weltrangliste, zugleich das höchste ATP Ranking seiner Karriere. Aber auch im Doppel rangiert der Mann mit den Rastalocken konstant unter den Top 100. Bislang verdiente er über 1,5 Millionen Preisgeld auf der Tour. In der Zukunft ist Dustin Brown auch für Deutschland wieder berechtigt Davis Cup zu spielen, nachdem ein Verfahrensfehler dies zwischenzeitlich verhinderte. Sein untypisches Spiel und emotionales Auftreten begeistern das Publikum auf jedem Turnier. Neben Weltklassetennis ist also auch gute Unterhaltung garantiert, wenn Dustin Brown in knapp zwei Wochen im Meerbuscher Sportpark Büderich zum Schläger greift.

Auch der Deutsche US Open & Wimbledon Teilnehmer Philipp Petzschner wird wieder in Meerbusch aufschlagen. In diesem Jahr bestätigte Petzschner durch seinen Halbfinaleinzug in Wimbledon im Doppel seine Ausnahmestellung. Beim „Maserati Challenger by Cittadino“ wird er voraussichtlich an der Seite von Tim Pütz antreten und zu den Favoriten gehören. Aber auch im Einzel tritt Philipp Petzschner an.

„Philipp möchte sich in Meerbusch auf die US Open, die Ende August in New York steigen gründlich vorbereiten“, so DTB Vizepräsident Dirk Hordorf im Gespräch mit „Maserati Challenger“ Veranstalter Marc Raffel.

An der Curry Lounge auf dem Büdericher Dr.-Franz-Schütz-Platz startet ab sofort der Kartenvorverkauf für den „Maserati Challenger by Cittadino“. Tagestickets sind für 10 Euro zu haben, Dauerkarten für 50 Euro pro Stück. Die Finalkarte kostet 15 Euro. „Wir haben ein fantastisches Feld, es lohnt sich die Tickets frühzeitig zu sichern“, so Marc Raffel.

(Report Anzeigenblatt)