| 17.31 Uhr

DRK: Positive Entscheidung für Neersener Altenheim

Neersen. In Sachen „Bau und Betrieb eines Verbundangebotes für Senioren, bestehend aus Langzeitpflege, Kurzzeitpflege und Tagespflege in Neersen“ ist beim DRK-Landesverband Nordrhein offensichtlich eine positive Entscheidung gefallen: Wie DRK-Vorstand Detlef Schmidt dem Willicher Bürgermeister Josef Heyes in einem Schreiben mitgeteilt hat, ist in den DRK-Gremien „eine positive Entscheidung getroffen“ worden. Von Lutz Schütz

„Unsere gemeinnützige Betreuungsgesellschaft für soziale Einrichtungen (DRK-BsE gGmbH)“, heißt es in dem Schreiben an den Willicher Bürgermeister, „soll – auf der Basis eines mit Ihnen noch abzuschließenden Erbpachtvertrages – das Investment für das Heim inklusive Kurzzeit- und Tagespflege in Angriff nehmen, wenn die städte- und die bauplanerischen Voraussetzungen gegeben sind.“

Weiter teilt Schmidt mit, dass „dabei auch die Wünsche des Sozialausschusses in seiner Sitzung am 08.09.2015 (Stichwort Cafeteria; Tagespflege im Erdgeschoss) berücksichtigt“ werden könnten. Die DRK BsE würde ferner auch nach Fertigstellung den Betrieb der Einrichtung führen und somit Vollträger sein.

Angedacht sei ferner, dass „die Tagespflege, wie auch in der Stadt Willich selbst, von unserem Kreisverband Viersen betrieben“ werde. Abschließend hält Schmidt fest, dass man überzeugt sei, dass „wir hier ein zukunftsweisendes Gesamtkonzept errichten werden – sicherlich mit Ausstrahlungskraft über den Stadtteil hinaus“.

(Report Anzeigenblatt)