| 14.43 Uhr

Drei Einbrüche an einem Tag durch Terrassentür

Anrath. Einbruchsserie am vergangenen Mittwoch in Anrath: In der Zeit von 15 bis 19 Uhr gelangten Einbrecher am Mittwoch auf die Terrasse eines Hauses am Am Vogelsang. Die Terrassentüre wurde aufgehebelt und die gesamte Wohnung durchsucht. Gestohlen wurde Schmuck. Zwischen 17.20 und 20.15 Uhr hebelten zudem Einbrecher an der Rückseite eines Hauses auf dem Schmiedeweg die Terrassentüre auf. Im Haus wüteten die Diebe herum. Im Schlafzimmer wurden dabei die Schränke geleert und der Inhalt auf dem Boden geworfen. Auch die anderen Räume im Haus wurden intensiv durchsucht. Ob und was gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Der dritte Einbruch muss sich irgendwann in der Zeit von 13.45 Uhr bis 23.30 Uhr ereignet haben. Die Einbrecher schoben an der Rückseite eines Reihenhauses auf der Flöthbruchstraße die Rollläden hoch und hebelten die Terrassentüre auf. Dann verriegelten sie die Haustüre mit einem zusätzlichen Schloss und durchsuchten die Wohnung. Entwendet wurde ein hoher Bargeldbetrag. Von Lutz Schütz

Die Polizei sucht in allen drei Fällen nach Zeugen. Die Bevölkerung wird gebeten, jede auffällige Person zu melden, die in der Nähe eines Tatortes gesehen wurde. Dazu zählen auch vermeintlich spielende Jugendliche. Telefonisch erreicht man das zuständige Kriminal-Kommissariat 2 unter der Nummer 02162/377–0.

Wer seine Rollläden gegen Hochschieben und seine Terrassentür gegen Aufhebeln sichern lassen will, erhält von der Polizei eine kostenlose und herstellerunabhängige Beratung. Die nächste Gruppenberatung in den Räumen des Kommissariats Prävention/Opferschutz in Dülken findet am 21. Dezember um 19 Uhr statt. Anmeldungen unter Telefon 02162/377–1700 oder 02162/377–1705.

(Report Anzeigenblatt)