| 10.42 Uhr

Die Region braucht Investoren

Kreis Viersen. Über 1.600 Aussteller sowie 37.000 Besucher aus 74 Ländern: Die Dimensionen der Expo Real in München sind beeindruckend. Anfang Oktober wirbt die Invest Region Viersen als Wirtschaftsstandort wieder um Investoren auf Deutschlands größter Fachmesse für Gewerbeimmobilien. Wie gewohnt präsentiert sich die Invest Region Viersen am Gemeinschaftsstand des Niederrheins, an dem zudem Vertreter der Kreise Kleve, Viersen und Wesel, des Rhein-Kreis Neuss und der Städte Krefeld und Mönchengladbach beteiligt sind. Von Lutz Schütz

Hauptthema der Invest Region Viersen auf der Expo Real ist die Revitalisierung ausgesuchter Brachflächen. Damit hat der Kreis Viersen Erfahrungen gesammelt und bereits einige Projekte erfolgreich umgesetzt. Der Stadtpark Robend in Viersen und das Stahlwerk Becker in Willich geben einen Einblick in aktuelle Entwicklungen, die Konversion des ehemaligen Militärflughafens in Niederkrüchten-Elmpt einen Ausblick auf künftige Herausforderungen. Der ehemalige Militärflughafen ist 900 Hektar groß. Ein Großteil soll Natur bleiben, aber 160 Hektar, das entspricht 320 Fußballfeldern, ist für Gewerbeflächen vorgesehen.

Einen weiteren Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftrittes wird das geplante Railterminal in Nettetal-Kaldenkirchen bilden. Gemeinsam mit dem niederländischen Investor und zukünftigen Betreiber Hans Cabooter wird die Invest Region Viersen dieses aktuelle Projekt präsentieren. Auf dem Gelände des einstigen Güterbahnhofes wird ein hochmodernes Railterminal für den Umschlag Schiene / Straße entstehen – erste Verträge sind bereits abgeschlossen.

Die Expo Real ist eine dreitägige internationale Fachmesse für Gewerbe-Immobilien und Investitionen. Seit 1998 findet sie jedes Jahr im Oktober in München statt. Die Messe gilt bei Investoren und Projektentwicklern als die weltweit wichtigste Plattform rund um die Vermarktung von Grundstücken. Auf einer Fläche von 64.000 Quadratmetern präsentieren über 1.600 Aussteller ihr Angebot, darunter auch Wirtschaftsregionen und Städte. Begleitet wird die Expo Real von einem Konferenzprogramm. Dabei diskutieren 400 Referenten über aktuelle Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes.

(Report Anzeigenblatt)