| 10.23 Uhr

Der Markt wird zur Festwies´n

Der Markt wird zur Festwies´n
Der Werberingvorsitzende Christoph Smits (links), sein Stellvertreter Thomas Mathes und Vorstandsmitglied Gaby Rogahn haben sich schon zünftig für das „weiß-blaue“ CityFest eingekleidet. FOTO: Schütz
Willich. Zum zweiten Mal lautet das Motto beim CityFest des Werberings Willich „weiß-blau“. Zentrum des bayrisch angehauchten Stadtfestes ist der Markt: „Wir möchten im Ort eine kleine Wies’n-Atmosphäre aufbauen, in der sich unsere Besucher wohlfühlen“, sagt Christoph Smits, der Vorsitzende des Werberings, mit einem Lächeln. Von Lutz Schütz

Gefeiert wird am Samstag, 12. September, und am Sonntag, 13. September, zentral im Schatten von St. Katharina, weil bei „Kunst im Kern“ Ende August die gesamte Innenstadt bespielt wurde. Neben einem großen Biergarten und der Veranstaltungsbühne werden auch rund 30 Verkaufs- und Informationsständen rund um den Markt aufgebaut. Gestartet wird das „weiß-blaue“ CityFest am Samstag, 12. September, um 15 Uhr mit einem zünftigen Fassanstich vom Schirmherrn der Festtage, Bürgermeister Josef Heyes, dem Vorstand des Werberings sowie Frank Tichelkamp von der Brauerei Königshof. Danach wird der Markt erneut zur Wies’n: „Unsere Besucher werden mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Bier, Spießbraten, Bratwurst, Brezeln und Lebkuchen verwöhnt“, so Smits.

Nicht zuletzt können sich die Besucher des CityFestes informieren und shoppen: Die teilnehmenden Einzelhändler in Willich öffnen ihre Geschäfte am Samstag auch im Rahmen der Aktion Heimatshoppen sowie von 13 bis 18 Uhr am verkaufsoffenen Sonntag.

Nach dem Fassanstich am Samstagnachmittag um 15 Uhr wird zunächst DJ Mölle das Kommando auf der Bühne übernehmen und für zünftige Musik sorgen. Dazu locken der Biergarten und die „Alpenrose“, wo hochprozentige Alpenschnäpse ausgeschenkt werden. Abends treten die die „Schilehrer“ aus dem Stubaital und das Helene-Fischer Double Barbara auf.

Bei gutem Wetter startet der zweite Tag des Festes am Sonntag, 13. September, um 11.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Markt. Ab 13 Uhr beginnt dann wieder das Bühnenprogramm. Den Abschluss des CityFestes bildet eine „Heimat shoppen“-Verlosung.

(Report Anzeigenblatt)