| 12.52 Uhr

Computer Club vor dem Aus?

Computer Club vor dem Aus?
Die Vorsitzende des Senioren Computer Clubs, Marie-Luise Schwelm (Vordergrund), weiß nicht, warum das ehrenamtliche Engagement so wenig geschätzt wird. Zumindest der Seniorenbeirat mit Charly Röttgen (l.) an der Spitze hat ihr volle Unterstützung zugesagt. FOTO: Schütz
Die Kündigung kam völlig unerwartet. Seit dem 30. November dürfte der Senioren Computer Club seine Räume in der ehemaligen Begegnungsstätte Anrath eigentlich nicht mehr nutzen. Aktuell werden die Senioren in den Räumen nur noch „geduldet“. Spätestens bis Ende des Jahres müssen sie raus. Nur wohin? – Bis jetzt hat die Stadt dem Verein noch keine passende Alternative angeboten. Von Lutz Schütz

Stadt Willich (stz).

Dabei kann sich sehen lassen, was die 220 Mitglieder des Senioren PC Clubs (der Verein entstand auf Initiative des Seniorenbeirates der Stadt Willich) in den Vergangenheit geschaffen haben. Aus Mitgliedsbeiträgen wurde ein moderner Computerraum mit zwölf Arbeitsplätzen geschaffen, in dem nicht nur alle PC miteinander vernetzt sind, sondern der auch über eine fest eingebaute, interaktive Leinwand für die Schulungen verfügt. Perfekte Voraussetzungen, um Senioren an die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien heranzuführen.

Seit mehr als 15 Jahren wird dieses Angebot genutzt. Fast jeden Wochentag sind die Arbeitsplätze in dem Computerraum besetzt. Denn auch Senioren wollen die gesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten im Bereich der Neuen Medien zu nutzen, sei es nun, dass sie im Internet surfen oder mit Familienangehörigen und Freunden, die weiter entfernt leben, skypen wollen. Zum Standardprogramm gehören Kurse zu Internet, Internet Explorer, Windows, Word, Excel, Video- und Bildbearbeitung. Diese Kurse sind je nach Umfang unterteilt in Anfänger, Fortgeschrittene und Experten, so dass jeder den passenden Level findet. Alle Kurse werden von Ehrenamtlern geleitet, die sich noch nicht einmal ihre Fahrtkosten erstatten lassen. So können alle Einnahmen des Vereins in neue Technik investiert werden. Darüber hinaus werden Themenkurse veranstaltet. Dazu gehören Arbeitskreise zu geschichtlichen Themen, in denen mit Hilfe des PCs umfangreiche Sammlungen erstellt werden. Ein einmal wöchentlich stattfindende Internettreff wird ebenfalls angeboten. Und bei der Stimmenauszählung zum Seniorenbeirat im letzten Jahr konnte der PC Club seine effektive Arbeitsweise unter Beweis stellen.

Deshalb braucht der Senioren Computer Club dringend neue Räume. „Wir wollen die Vermittlung von EDV- und Internet-Kenntnissen für Senioren in der Stadt Willich dauerhaft erhalten“, betonen Charly Röttgen und Toni Zuschlag vom Seniorenbeirat. In einem Antrag hat der Seniorenbeirat die Stadt aufgefordert, für den PC Club neue Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Und warum ist der Computerclub nicht mit in die neue Anrather Begegnungsstätte am Kirchplatz umgezogen? – „Der Ab- und Aufbau der Technik wäre sehr aufwendig gewesen“, erläutert die Vorsitzende Marie-Luise Schwelm. Außerdem gebe es an der Neersener Straße 41 mehr Parkplätze (die Mitglieder des Computer Clubs kommen aus der ganzen Stadt). Zudem habe niemand dem Verein gesagt, dass in naher Zukunft für das derzeitige Domizil eine Kündigung drohe.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige