| 12.41 Uhr

Besuchsdienst steht allen Neersenern offen

Der ehrenamtliche Besuchs- und Begleitdienst im Netzwerk Von Alexander Ruth

Neersen ist jetzt unter neuer E-Mail-Adresse zu erreichen:

bub@netzwerk-neersen.de.

Neersen.

Ansprechpartner für Menschen, die den Besuchs- und Begleitdienst in Anspruch nehmen möchten und für diejenigen, die sich in diesem Bereich ehrenamtlich engagieren wollen, ist Thomas Niehaus, der den Besuchs- und Begleitdienst koordiniert. Er ist ab sofort unter der neuen E-Mail-Adresse zu erreichen. Telefonische Anfragen werden im Netzwerk Neersen unter Telefon 02156/6763 entgegengenommen und weitergeleitet.

Der Besuchs und Begleitdienst des Netzwerks Neersen richtet sich an Neersener Bürger, die das Haus ohne fremde Hilfe nicht mehr verlassen können. Sei es dauerhaft oder zeitweise, bedingt durch Krankheit oder einen Unfall. Der Besuchs- und Begleitdienst soll Ergänzung sein für familiäre, freundschaftliche und nachbarschaftliche Beziehungen, die nicht mehr oder nicht mehr ausreichend tragen. Bei Bedarf werden weitere Hilfen vermittelt, bzw. Kontakte zu weiteren Stellen aufgenommen.

Der Besuchs- und Begleitdienst besucht Menschen, um mit ihnen zu reden, ihnen zuzuhören, mit ihnen zu spielen, oder ihnen vorzulesen. Kleine Spaziergänge und fußläufige kleinere Erledigungen wie der Gang zur Post oder zum Bäcker oder die Unterstützung beim Ausfüllen von behördlichen Anträgen sind ebenfalls Bestandteil des Dienstes.

Pflegemaßnahmen, hauswirtschaftliche Hilfen, Einkaufsservice und Fahrdienst ersetzt der Dienst jedoch nicht.

(StadtSpiegel)