| 17.52 Uhr

Besucher knubbelten sich

Besucher knubbelten sich
Sportliche Einlage: Für Unterhaltung sorgten die tanzende „Weihnachtskinder“ von „Fitness.Inside“ auf der Programmbühne. FOTO: max
Anrath (stz). Der Himmel war zwar grau, aber es blieb trocken. Damit konnte eigentlich nichts mehr schief gehen. Ein großer Besucherstrom belohnte am Sonntag die Organisatoren vom Anrather Werbering für die viele Arbeit, die sie in die Vorbereitung des Weihnachtsmarktes gesteckt hatten. Von Lutz Schütz

Zeitweise wurde es richtig eng im Bereich der Jakob-Krebs-Straße (Fußgängerzone). Mit über 90 Büdchen und Pavillons gab es so viele Anbieter wie nie zuvor auf dem Weihnachtsmarkt. Zum Glück boten der neu gestaltete Anrather Marktplatz und die Viersener Straße entsprechende Ausweichmöglichkeiten.

Die Angebote an den Ständen waren breit gefächert. So verkaufte Heike Reetz selbst gemachten Hoflikör, bot das Team von „Ix-Optik“ Sonnenbrillen an, die auch bei Schnee hilfreich sind oder der Holzkünstler Horst Müller präsentierte selbst gefertigte Vogelhäuschen. Die Imkerin Iris van den Bongard präsentierte Spezialitäten aus Honig wie zum Beispiel einen Aprikosen-Honig Wein und Studentinnen der Venloer Fontys-Hochschule, Lioba Herrmann und Defne Sunai, boten kunstvolle Produkte aus alten Vinyl-Schallplatten an, vom Zeitungsständer bis zur Etagere.

Zum Aufwärmen gab es heiße Getränke, u.a. von den TVA-Handballern serviert, sowie süße (Crepe) und deftige Speisen (Erbsensuppe).

(StadtSpiegel)