| 16.02 Uhr

Apfelernte hat begonnen

Apfelernte hat begonnen
Die Ernte der frühen Apfelsorten ist auf dem Obsthof Mertens in vollem Gang. FOTO: djm
Stadt Willich. Das Wetter hat mitgespielt, so dass die Äpfel lecker, saftig und auch optisch ansprechend sind: Auf den Obstplantagen in der Stadt Willich und im Kreis Viersen hat die Apfelernte begonnen. Von Lutz Schütz

„Wir ernten seit 27. Juli die frühen Sorten – als erste den Piros, einen süß-säuerlichen, saftigen und knackigen Apfel. Jetzt kommt dann ein Apfel-Klassiker, die Sorte Delbar“, schildert Obstbaumeister Frank Mertens vom Obsthof Mertens in Willich.

Dass die Äpfel in diesem Jahr reichlich wachsen, gut aussehen und lecker schmecken, hat mehrere Gründe: Schon der Auftakt des Apfel-Jahres – die Blütezeit – verlief günstig: „Es gab keinen Blütenfrost, dazu haben die wild lebenden Bienen und die Hummeln, die wir aus den Erdbeer-Tunneln in die Obstbäume gesetzt haben, bei der Bestäubung gute Arbeit geleistet. Damit war der anfängliche Baumbehang schon eine gute Basis“, so Mertens. Der kühle Mai habe dann für ein langsames und gesundes Fruchtwachstum gesorgt. Ein bisschen Beeinträchtigung habe es während der Juli-Hitzephase gegeben – die Äpfel mit Sonnenbrand haben die Mitarbeiter aber abgenommen, „damit hatten die Bäume wiederum mehr Kraft für die anderen Früchte“, erklärt Mertens.

Die rund 1000 Delbar-Bäume (Fläche 0,5 Hektar) werden die nächsten Wochen geerntet, danach geht es voraussichtlich weiter mit den frühen Herbstsorten Elstar und Gala, gefolgt von Wellant, Boskoop und Rubinette (Mitte bis Ende September).

(StadtSpiegel)