| 14.11 Uhr

Anrather Schützen feiern vier Tage lang

Anrath (MK). Wenn der stolze Festbaum am Martinsplatz errichtet wird, ist dies das untrügliche Zeichen dafür, dass Anrath wieder sein Schützen- und Heimatfest feiert. Von Lutz Schütz

Unmittelbar nach dem denkwürdigen Ereignis lassen es die Sebastianer dann auch bei der Take Off Party mit DJ Norbert im Festzelt kräftig krachen. Natürlich lockt auch die Kirmes Groß und Klein zum Martinsplatz.

Am Samstag treffen sich die Schützenbrüder und -schwestern dann zunächst am Bruderhaus Schmitz-Mönk. Von dort marschiert das Regiment unter dem Kommando von Platzmajor Klaus Calberg zum Altenheim St. Josef. Hier wird um 15.10 Uhr traditionell Prummetaat an die Bewohner übergeben, die so ein wenig am Festgeschehen teilhaben können. Anschließend zieht es die Züge zur Festmesse in die Pfarrkirche St. Johannes (18.30 Uhr). Nach dem Gottesdienst ziehen die gekrönten Häupter aus der Kirche zur Tribüne auf dem Anrather Markt. Hier findet dann um 19.20 Uhr die Eröffnungsparade statt. Zu klingendem Spiel ziehen die einzelnen Gruppen an S.M. Ernst Kiwitz und seinem Hofstaat vorüber. Mit der Gruppe „Xist“ wird anschließend der Große Festball im Zelt gefeiert.

An der Königsburg Auf dem Sand treffen sich die Schützen am Sonntagmorgen, um ihrem Königspaar aufzuwarten. Gemeinsam ziehen die Sebastianer anschließend zum Ehrenmal, wo um 10.35 Uhr ein Kranz zu Ehren der Verstorbenen der Gemeinschaft niedergelegt wird. Der Musikalische Frühschoppen im Zelt wird ab 11.10 Uhr vom Blasorchester des TV Jahn Bockum gestaltet. Der Nachmittag startet mit dem Platzkonzert der Original Flöthbachtaler Musikanten auf dem Anrather Markt um 15 Uhr. Die Musiker vertreiben dem Publikum mit flotten Melodien die Wartezeit bis zur Ankunft der Schützen. Die ziehen nämlich zur selben Zeit von ihren Wachlokalen im Sternmarsch zur Neersener Straße, wo sich um 15.35 Uhr die Teilnehmer des großen Festzuges sammeln. Der Umzug durch Anrath wird um 16.30 Uhr von der Festparade mit großem Zapfenstreich auf dem Anrather Markt gekrönt. Danach sind alle Festgäste zum Großen Königsgalaball ins Festzelt eingeladen.

Der Montagvormittag gehört traditionell den einzelnen Gruppen, bevor um 17.10 Uhr das Regiment wieder antritt. Von der Königsburg geht es zur Abschlussparade (17.30 Uhr) zum Anrather Markt und von dort zum Zeltplatz. Auf der benachbarten Schießrute Wöbel wird dann ab 18.30 Uhr der Nachfolger von König Ernst Kiwitz ermittelt. Wenn der neue Monarch feststeht, wird unter Begleitung der Band Klangstadt der Große Schützenball gefeiert.

Der Eintritt ins Festzelt ist übrigens an allen Tagen frei.

(StadtSpiegel)