| 12.32 Uhr

Achtung: Tickets gestohlen

Achtung: Tickets gestohlen
Trotz des Einbruchs läuft der Betrieb in unserer Schiefbahner Geschäftsstelle am Hubertusplatz 4 ganz normal weiter. Auch Tickets des Portals Eventim für Großveranstaltungen in der ganzen Bundesrepublik sowie Karten für das Kulturprogramm der Stadt Willich sind weiterhin erhältlich. FOTO: Grammatikou
Stadt Willich. In der Nacht zu Montag, wahrscheinlich gegen 3 Uhr, sind Unbekannte in unsere Geschäftsstelle „Die Anzeige“ am Hubertusplatz 4 in Schiefbahn eingebrochen. Von Lutz Schütz

Sie hatten zunächst vergeblich versucht, ein Fenster aufzuhebeln, waren dann aber bei der dreifach gesicherten Eingangstür erfolgreich. Zielstrebig brachen sie einen Tresor auf und verschwanden mit einigen Hundert Euro Bargeld und jeder Menge Eintrittskarten für Veranstaltungen in der Region. Ein Anwohner, der gegen 3 Uhr durch Lärm aufgeschreckt worden war, sah nur noch einen Kleinlaster wegfahren. Eintrittskarten für folgenden Veranstaltungen wurden gestohlen:

Vicky Leandros, 18. August,

Angelo Kelly, 19. August, Woodstock, 24. August,

Köbes Underground, 25. August,

Anastasia, 26. August, Klassik Open Air, 31. August, FUn & Friends, 1. September.

James Blunt, 9. August, J. Oerding, 11. August.

Wiener Neujahrskonzert, 19. Januar, Night in white Satin-Samstag, 20. Januar,

Joel Brandenstein, 17. Februar, Alte Bekannte, 18. Februar, Götz Alsmann, 26. April.

Michael Eslener –Marcel Mann, 19. Januar, Andy Ost – Stefan Danziger, 21. Februar, Hagen Rether, 1. März, SeTa Peer Gynt, 4. März, Andreas Rebers, 7. März, Marek Fis – Sanine Murzer, 16. März, Florian Schroeder, 21. März,

Ohne Rolf, 18. April, Florian Simbeck – Paco Erhard, 27. April,

Lisa Fitz, 4. Mai,

Anka Zink, 16. Mai, Lenhart Schilgen – Sebastina Haan, 25. Mai Abo A-Karten

FUNtastische Nacht, Festzelt MG-Holt, 9. Februar, Karneval Party auf Rheydter Marktplatz, 10. Februar, Ü30 Party in der Kaiser-Friedrich-Halle, 3. März.

Außerdem wurden noch Blanko Umtauschscheine für die „Spindel“ und Gutscheine für die Schlossfestspiele Neersen (ab 0823) gestohlen. Der Gesamtwert der Tickets liegt in einem hohen vierstelligen Bereich. Da die Tickets die einzige wertvolle Beute der Diebe darstellen, werden sie versuchen, diese im Internet oder auch im Direktverkauf abzusetzen. Die Report Anzeigenblatt GmbH warnt davor, Tickets für die vorgenannten Veranstaltungen aus unsicheren Quellen zu kaufen. Zudem werden die gestohlenen Karten anhand der bekannten Serien-Nummern für ungültig erklärt.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige