| 12.02 Uhr

„Dä Zoch“ hat immer Vorfahrt

„Dä Zoch“ hat immer Vorfahrt
Damit die Narren ungestört feiern können, gibt es wieder eine Reihe von Sperrungen und Umleitungen. FOTO: max
Anrath. Für den Tulpensonntagszug in Anrath sind alle Vorbereitungen abgeschlossen. Losmarschiert wird ab 13.11 Uhr. Von Lutz Schütz

Die Aufstellung des großen Anrather Tulpensonntags erfolgt wie immer auf der Hausbroicher und der Fadheider Straße ab etwa 11.30 Uhr. Losmarschiert wird ab 13.11 Uhr über die üblichen Straßen, dabei auch über Kirchplatz und Viersener Straße. Die Auflösung soll gegen 16.30 am Ende der Gietherstraße/Einmündung Jakob-Krebs-Straße so stattfinden: Die Wagen ordnen sich über die Ampel in den fließenden Verkehr ein, die Fußgruppen werden die Fußgängerzone der Jakob-Krebs-Straße nutzen.

Aufgrund der positiven Erfahrungen in den Vorjahren wird auch in diesem Jahr wieder eine Glasflaschenverbotszone um die Kirche herum eingerichtet, weshalb der komplette Innenstadtbereich von Anrath etwa ab 11 Uhr gesperrt wird, ebenso die Neersener Straße in Höhe des Engerwegs. Auch die Brückenstraße kann zwischen Einmündung Süchtelner Straße und Gietherstraße aufgrund einer Baumaßnahme nicht durchfahren werden.

Petra Dirks vom Geschäftsbereich Landschaft und Straßen: „Daraus folgt, dass eigentlich nur nach dem Abmarsch des Zuges eine Umleitung ab Neersener Straße über Lohrfeld, Hausbroicher und Fadheider Straße zur Schottelstraße und umgekehrt eingerichtet werden kann.“

Die Sperrungen gelten natürlich auch für den ÖPNV. Deshalb fährt die Linie 038 ab dem Zeitpunkt der Sperrung des Ortskerns von Neersen kommend entweder über die L 29, Viersener Straße, Hindenburgstraße, Buschstraße, Mertensweg, Gietherstraße und Brückenstraße bis zum Bahnhof oder ab L 29, Viersener Straße, Hindenburgstraße, Buschstraße, L

indenstraße, Jakob-Krebs-Straße zum Bahnhof. Von Anrath nach Neersen verläuft die Umleitungsstrecke jeweils umgekehrt.

Die anderen Linien (071, SB 87) fahren ab Beginn der Sperrungen ab L 29, Viersener Straße, Hindenburgstraße, Buschstraße, Lindenstraße, Jakob-Krebs-Straße und weiter in FR Kempen oder Willich. Nach Abmarsch des Zuges wird die SB 87 über die K 17 und die L 475 (über Süchteln-Hagen und Vorst) fahren, während die Linie 071 von Viersen kommend über den Schwarzen Pfuhl, die Hauptstraße und L 26 in FR Münchheide fährt. Die Linie 054 (SWK) endet von 12 bis 19 Uhr am Anrather Bahnhof.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige