| 13.11 Uhr

625 Jahre Erfahrung in der Stadtverwaltung

625 Jahre Erfahrung in der Stadtverwaltung
Gemeinsam mit Bürgermeister Josef Heyes stellten sich die Jubilare der Stadtverwaltung zu einem Gruppenfoto auf der Schlosstreppe. FOTO: Michael Pluschke
Stadt Willich. 25 Jubilare mit 25 Jahren bei der Stadtverwaltung wurden vor dem Weihnachtsfest durch Bürgermeister Heyes geehrt. Von Alexander Ruth

25 mal 25: 25 Jubilare können aktuell auf ziemlich genau 25 Jahre Arbeitszeit bei der Stadt Willich zurückblicken – und so gab es neben kleinen Präsenten und Urkunden auch eine Ansprache des aktuellen Dienstherrn im Kleinen Sitzungssaal des Schlosses Neersen.

Bürgermeister Josef Heyes ließ es sich nicht nehmen, zu jedem der zur Feier gekommenen Jubilare einige persönliche Bemerkungen einfließen zu lassen – und betonte vorweg, dass eine so große Zahl langjähriger Mitarbeiter und die somit kurzfristig errechneten 625 Jahre Arbeitserfahrung sicher schon für die Qualität des Arbeitgebers, aber eben auch für die Treue und Einstellung der Mitarbeiter zu ihrem Job und für die Identifikation mit der Stadt sprächen: „Ich danke Ihnen allen für Ihren Einsatz und Ihren langjährigen Einsatz für die Stadt und ihre Bürger.“

Auch der Personalrat – konkret die stellvertretende Personalratsvorsitzende Susanne Leuchtenberg – gratulierte und übergab den darob erfreuten Jubilaren einen Obolus aus der „Freud- und Leid-Kasse“, bevor man gemeinsam mit den zu den Jubilaren passenden Geschäftsbereichsleitern mit einem Glas Sekt auf das runde Jubiläum anstieß und sich dann auf der Schlosstreppe zum Gruppenfoto einfand.

Die Namen der Jubilare: Die Beamten Daniela Ophei, Patricia Ohlenforst-Jacobi und Volker Sternemann, außerdem die Angestellten Christa Manske-Werner, Petra Hain-Schelenz, Michaela Schreiber, Renate Wahlen, Annett Neugebauer, Christel Bosmanns, Marion Zipp, Barbara Kraskowski, Anja Hübsch, Thomas Stapel, Marion Penners, Colette Franzen, Andreas Düster, Brigitte Mews, Karin Hackstein, Barbara Müller-Esser, Doris Siemer, Manuela Bongs.

(StadtSpiegel)