| 11.31 Uhr

59 Spielstationen

59 Spielstationen
Kistenklettern – etwas für ganz Mutige, trotz Sicherung. FOTO: max
Schiefbahn. Das „MeinFest“ stellt die Kinder in den Fokus. Fester Bestandteil ist eine Kinderrallye. Was einmal mit elf Stationen begonnen hat, erreicht in diesem Jahr einen absoluten Höhepunkt: 59 Stationen mit Spiel, Spaß, Spannung und Unterhaltung werden jedes Kinderherz höher schlagen lassen. Ob kreatives Malen, Bastelarbeiten, Carrera-Bahn, Kistenklettern oder Balancieren auf einer Piratenleiter – Spielaktionen gibt es in Hülle und Fülle. Von Lutz Schütz

Besonders ins Augenmerk fallen wird eine riesige aufblasbare Pirateninsel auf der bis zu 30 Kinder gleichzeitig rumtollen können. Kinder, die es lieber etwas ruhiger mögen, sind in einem Märchenzelt gut aufgehoben, wo sie einfach nur zuhören müssen.

Mit 59 Stationen ist der Parcours der Kinderrallye in diesem Jahr so groß wie nie zuvor geraten. Natürlich ist solch eine mit Attraktionen nur so gespickte Rallye ohne die Unterstützung von zahlreichen Sponsoren unmöglich. Unternehmen (darunter auch der Extra-Tipp), Geschäfte und nicht zuletzt auch viele Vereine ermöglichen diesen Spielspaß, der das Schiefbahner Stadtfest längst zu einem Geheimtipp für Familien auch aus den umliegenden Städten gemacht hat.

Wie in den vergangenen Jahren sind alle Kinderaktionen kostenlos. Mehr noch: Die Kinder, die zehn Stationen der Kinderrallye besuchen, erhalten sogar noch eine Belohnung. Dafür müssen sie nur einen entsprechend abgestempelten Flyer am Aktionsstand der Werbegemeinschaft abgeben. Dann gibt es ein Eis, gestiftet von der Firma Mars aus Viersen.

(Report Anzeigenblatt)