| 10.22 Uhr

4. Immobilien-Tag im Wahlfeldesaal

Am Sonntag, 26. Oktober, findet in Willich wieder der Immobilien-Tag statt. Von 11 bis 16 Uhr können Interessierte aus Willich und dem Umland sich im Wahlfeldesaal über Grundstücke und die Finanzierung informieren, auf Architekten und Planer treffen. Von Alexander Ruth

Stadt Willich (aru). Ob Singles, Paare, Familien oder Senioren – am kommenden Sonntag ist für jeden etwas dabei. Zum vierten Mal gibt es in Willich den Immobilien-Tag, insgesamt zehn Stände wird es geben, an denen sich die Besucher rund um das Thema "Haus" informieren können. "Willich liegt im Fokus der umliegenden Städte", sagt Rolf Ischerland, Organisator des Willicher Immobilien-Tages. Aufgrund der "guten Lage" sei die Stadt besonders interessant. Zudem: Die aktuell niedrigen Zinsen auf dem Finanzmarkt würden den Hauskauf zusätzlich attraktiv machen. Das kann Norbert Puhane bestätigen: "Der 'Run' auf Immobilien hält an."

Beim Immobilien-Tag wird der Finanzplaner vor Ort sein und Besucher über die Finanzierung eines möglichen Hauskaufes beraten. "Eine neutrale Finanzierungsberatung ist trotz, beziehungsweise gerade wegen des historischem Zinstiefs unverzichtbar." Und auch die Stadt Willich wird an dem Tag mit einem Stand vertreten sein. "Wir werden die neue Klimaschutzsiedlung vorstellen", sagt Martina Stall, technische Beigeordnete der Stadt Willich. Insgesamt 58 neue Objekte entstehen, elf Einfamilienhäuser, 22 Doppelhäuser, elf Kettenhäuser und 14 Reihenhäuser. Die Klimaschutzsiedlung in Willich gehört zu dem von der Landesregierung geförderten Projekt "100 Klimaschutzsiedlungen in NRW". Als "wichtiger Bestandteil der nordrhein-westfälischen Energie- und Klimaschutzstrategie" sollen mit diesem Projekt die wärmebedingten CO2-Emissionen in Wohnsiedlungen konsequent reduziert werden. Die ersten Aushubarbeiten könnten bereits im Januar beginnen. Und es sind noch reichlich Grundstücke frei. "Wir haben bis jetzt acht Notartermine", sagt Martin Wildtraut vom Unternehmen Peter Busch Immobilien. Das Unternehmen ist für den Vertrieb verantwortlich, Neugierige können bereits einen Blick auf das Projekt unter www.klimaschutzsiedlung-willich.de werfen. Die Preise? Zwischen 350.000 550.000 Euro. Beim Immobilien-Tag werden auch die Gewerbegebiete der Stadt Willich Interessenten schmackhaft gemacht werden. "Wir können 25 Grundstücke anbieten, von 1300 bis 11500 Quadratmeter", kündet Christian Hehnen von der Willicher Wirtschaftsförderung an.

(StadtSpiegel)