| 10.00 Uhr

4 000 Euro für die Kinder

4  000 Euro für die Kinder
Peter, Jens, Klaus und Dany Caris aus Willich freuen sich, dass ihre Jubiläums-Gäste die Idee so großzügig unterstützt haben: Sie überreichten Andrea Schmitz vom „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ einen Scheck über 4000 Euro. FOTO: Privat
Stadt Willich. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens ihrer Firma „Caris Kunstschmiede und Stahlbau GmbH“ hatten die drei Caris-Generationen Peter, Klaus und Jens Caris auf Geschenke ihrer Gäste verzichtet und um Spenden ihrer Gäste gebeten. Von Kellys Grammatikou

Als Ergebnis konnten Vater, Sohn und Enkel jetzt 4000 Euro an Andrea Schmitz vom „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ übergeben.

Der Hintergrund: „Wir hatten über meinen Schützenzug von der Arbeit des Vereins und von der Familie Schmitz erfahren. Daher hatten wir die Idee, ihnen zu helfen“, so Klaus Caris – denn Andrea und ihr Mann Jens Schmitz, der den Verein leitet, sind Willicher und haben ihren Sohn Tim an die heimtückische Krankheit Leukämie verloren. „Tim hat mit dem Sohn eines Schützenkameraden aus meinem Zug Fußball gespielt – daher fanden wir diesen Verwendungszweck eine gute Lösung“, meint Klaus Caris, der als zweite Generation das Metallbau-Unternehmen am Siemensring im Gewerbegebiet Münchheide leitet.

Der Förderverein hat in diesem Jahr in Krefeld einen lang gehegten Wunsch umgesetzt: Die „Villa Sonnenschein“ – ein Wohnhaus für Eltern und Familien, deren früh geborene oder schwerkranke Kinder lange Zeit in der HELIOS Kinderklinik liegen müssen. Das Haus liegt unmittelbar neben der Klinik – so bleibt den Eltern, die zum Teil weit entfernt wohnen, in den Pflegepausen mühsame Heimfahrten erspart und sie können sich nahe bei ihrem Kind ausruhen. „Wir bieten dabei auch Übernachtungsmöglichkeiten, wenn gesunde Geschwisterkinder von der Krankheit des Kindes oder der Pflege des Frühchens betroffen sind“, erläuterte Andrea Schmitz bei der Übergabe der Spende.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige