| 14.42 Uhr

38. Prinzenbiwak im Wahlefeldsaal

38. Prinzenbiwak im Wahlefeldsaal
Die Prinzengarde ist das karnevalistische Aushängeschild der Stadt Willich. FOTO: privat
Stadt Willich. Die Prinzengarde der Stadt Willich besteht 4 x 11 Jahre. Dieses närrische Jubiläum zieht sich durch die gesamte Karnevalssession. Es dürfte auch Anlass dafür sein, dass beim 38. Prinzenbiwak der Garde am kommenden Samstag im Wahlefeldsaal in Neersen sowohl die Prinzencrew als auch das Kinderprinzenpaar der Stadt Willich komplett aus den eigenen Reihen kommen. Von Lutz Schütz

Am 13.11. begann mit zwei Tagen Verspätung um 19.11 Uhr die 5. Jahreszeit in der Stadt Willich mit der Verabschiedung des Prinzenpaares der Session 2014 / 2015, Prinz Wolfgang I. und Prinzessin Sabine II. Um 20.11 Uhr wurde dann das lange gehütete Geheimnis gelüftet, welche Personen zur neuen „Prinzencrew“ gehören. Prinz Uwe I. (Arndt) zog mit den Ministerinnen Andrea Hasenbeck und Jenny Germes sowie den Adjutanten des Prinzen Anke Klötzing und Herbert Hoedemackers in den Saal Krücken in Willich ein und wurde proklamiert.

Ein Wochenende später wurde dann auch noch Kim Jörgens, auch aus den Reihen der Prinzengarde, zur Kinderprinzessin Kim I. mit den Ministern Laura Erfurt und Bastian Paul im Neersener Wahlefeldsaal proklamiert. Mit der Prinzencrew und dem Kinderprinzenpaar werden die Mitglieder der Prinzengarde (Nachwuchsgarde, Große Garde, Marketenderinnen, Ehrenoffiziere, Leutnant der Reserve und passives Korps) in der anstehenden Session wieder mehr als 90 Auftritten in der Stadt Willich und der Umgebung absolvieren.

Aber die Prinzengarde ist nicht nur ein gern gesehener Gast, sondern auch ein beliebter Gastgeber. Das 38. Prinzenbiwak, das am Samstag, 2. Januar, um 13.11 Uhr im Wahlefeldsaal in Neersen beginnt, war innerhalb kürzester mit Auftritten befreundeter Gesellschaften ausgebucht. Folgende Vereine werden aufmarschieren: Hildener Musketiere, KG Grün Weiß Grönland, KG „alles onger ene Hoot“, Burggarde Brüggen 2011 e.V., KG Stadtmitte Mönchengladbach, KG Torgmöps 1968 e.V., Maak Möt Brempt, KG Hoseria, KG „Poether Pothäpel“ 1911 e.V., KK Oecher Storm 1881 e.V., Juniorengarde der Stadt Mönchengladbach, RKG All onger ene Hoot Ratheim, Kinderprinzessin der Stadt Willich, KG „Rot Weiß Gen Hülsen“ 1949 e.V. Mönchengladbach, Gelb Blaue Funken Mönchengladbach, Funkengarde der EKG „Schöpp op“ Eicken, Prinzengarde St. Tönis mit Begleitgarden, KG Edelweiß 1914 e.V., Tanzgarde Stahldorf, Funkengarde der „DüKaGe“, KG Blau Weiß Gellep Stratum und die Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach.

Neben einer großen und attraktiven Tombola mit lukrativen Preisen warten noch viele weitere Überraschungen auf die Besucher. Die Prinzengarde der Stadt Willich lädt alle Bürger herzlich ein, an diesem karnevalistischen Großereignis teilzunehmen. Aufgrund der Vielzahl der Gäste wird das Biwak bis in die späten Abendstunden andauern.

Der Eintritt ist wie immer frei und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

(StadtSpiegel)