| 11.01 Uhr

120 Fragen und Antworten

120 Fragen und Antworten
Illustrator „Moses“ Pankarz, die Journalisten Detlef Herchenbach und Roland Busch sowie der Gestalter Henning Lindeke (von links) mit ihrem Niederrhein-Quiz. FOTO: PHBL
Niederrhein. Um Städte und Dörfer, Essen und Trinken, Wander- und Fahrradrouten, Freizeitparks, Bootstouren und viele andere Themen geht es in einem neuen „Quiz für die ganze Familie“. Von Lutz Schütz

„In welcher Stadt am Niederrhein wurde der Eierlikör erfunden?“ „Wie hieß der Mann aus Wesel, der die Halbinsel Manhattan (später New York) kaufte?“ „Wie wurde der Wal genannt, der sich 1966 in den Rhein verirrt hat?“ Diese und 117 weitere Fragen werden in einem neuen Spiel gestellt, das seit wenigen Tagen auf dem Markt ist: „Der Niederrhein. 120 Fragen und Antworten. Ein Quiz für die ganze Familie.“

Entwickelt haben das Spiel die beiden Journalisten Detlef Herchenbach und Roland Busch, die mehr als 30 Jahre bei der Westdeutschen Zeitung als Redakteure gearbeitet haben. Die liebevollen Illustrationen für ein Viertel der Spielkarten hat Jürgen „Moses“ Pankarz beigesteuert. Und für die Gestaltung zeichnet er zusammen mit Henning Lindeke verantwortlich.

Auf Karten im klassischen Skatkarten-Format gibt es 120 Fragen und Antworten aus den Kreisen Kleve, Wesel und Heinsberg sowie aus den beiden Großstädten Mönchengladbach und Krefeld. Und natürlich auch aus dem Kreis Viersen und der Stadt Willich.

Aufgebaut ist das Spiel nach dem Prinzip der seit vielen Jahren erfolgreichen RTL- Sendung „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch: Eine Frage, vier Antwortmöglichkeiten – aber nur eine Antwort ist richtig. Dazu gibt es auch noch Erläuterungen und Informationen zur richtigen Lösung.

„Dabei haben wir darauf geachtet, dass der Spaß nicht zu kurz kommt“, betont Roland Busch. So sind immer mal wieder Antwortmöglichkeiten eingebaut, die die Spieler zum Schmunzeln bringen sollen. Roland Busch: „Ein gutes Beispiel dafür ist die Frage nach dem ,Schwarzen Schaf vom Niederrhein’. Als Antworten werden angegeben: der Esel von Wesel, Hanns Dieter Hüsch, Ronald Pofalla oder Johannes Rau.“

„Niederrhein ist überall“ hat der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch nicht nur einmal gesagt. Aber was ist eigentlich Niederrhein? Wie ticken die Menschen zwischen Rhein und Maas? Welche Gerichte lassen das Herz des Niederrheiners höher schlagen? Wo verbringt er seine Freizeit?

„All dies kann man spielerisch erfahren bei unserem Quiz für die ganze Familie. Das Spektrum der Fragen ist so breit, dass wir alle Generationen ansprechen – von den Enkeln bis zu den Großeltern“, rührt Roland Busch die Werbetrommel. „In 120 Fragen und Antworten erfährt man viel über die Menschen und ihre Kultur, über Städte und Dörfer, Speisen und Getränke. Über Freizeitparks und Bootstouren, Wander- und Fahrradrouten“, so der begeisterte Freizeit-Radler.

„Und das ist längst noch nicht alles. Wir haben uns auch Fragen zu dem Rapper Eko Fresh, zu RTL-Reporter Kai Ebel, zu Schlagersängerin Andrea Berg sowie zu der Komikerin, Schauspielerin und Sängerin Mirja Boes überlegt“, ergänzt Detlef Herchenbach. Nicht zu vergessen die Fragen zu Joseph Beuys oder Hugo Junkers. Und dann gilt es natürlich noch die Frage richtig zu beantworten, in welchem Ort am Niederrhein denn der Eierlikör erfunden wurde…

(StadtSpiegel)